Saarland

Saarland, Bahn & Bus, Elektromobilität, Pressemitteilung

VCD an Ministerin Rehlinger & Staatssekretär Luksic: Elektrifizierungslücke im Bliesgau stopfen!

Schreiben des VCD dokumentiert Chancen des elektrischen Bahnbetriebs für Güter- und überregionalen Personenverkehr - Umstellung auf Akkuzüge reicht nicht aus!

Der VCD Saarland hat sich mit einem Schreiben an Staatssekretär Luksic im BMVI und an Verkehrsministerin Rehlinger gewandt, um die zukünftige Elektrifizierungslücke zwischen Einöd und Rohrbach zu schließen. Der VCD begrüßt darin die vorgesehene Umstellung vom Dieselbetrieb auf batterie-elektrische Farhzeuge ab 2025. Für eine nachhaltige Mobilität mit Chancen im Güterverkehr und überregionalen Personenverkehr muß aus Sicht VCD aber eine durchgehende Elektrifizierung der Bahnstrecke Saarbrücken-Landau-Karlsruhe erfolgen. Während das Land Rheinland-Pfalz schon entsprechende Projekte in den Bundesverkehrswegeplan eingebracht hat (Wiederherstellung Zweigleisigkeit / Elektrifzierung Pirmasens-Landau) stehen Initiativen im Saarland noch aus. Insbesondere die 13 km zwischen Rohrbach und Einöd bedürfen der Elektrifzierung, um zukunftsfähig zu blieben.

zurück