Saarland

Bahn & Bus, Arbeitskreis Bahn, Verkehrspolitik

SZ Artikel "Kostenlose Busse scheitern am Geld" 07. August 2017

Leserbrief unseres AK Bahn Mitgliedes Franz-Rudolf Herrmann aus Aschbach

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/kostenlose-busse-scheitern-am-geld_aid-2507367

Die Fragestellung: Wäre ein solches Modell des kostenlosen ÖPNV auch in unserer Region denkbar muss unbedingt mit ja beantwortet werden.

Weltweit wird über den immensen Ausstoß giftiger Abgase u. a. auch durch den Individualverkehr geklagt. Automobilkonzerne fälschen die Abgaswerte, nur um für genügend Absatz ihrer Produkte zu sorgen.

Kostenloser ÖPNV wäre eine mögliche Alternative den Schadstoffausstoß zu verringern.

Die Grundvoraussetzung für eine fahrscheinlose Nutzung des ÖPNV scheitert bei uns weniger an der Finanzierbarkeit als vielmehr an der Gestaltung des ÖPNV schlechthin.

Es war schon einmal möglich pünktlich auf dem Mond zu landen. Im Saarland mit dem ÖPNV von A nach B zu fahren kann zu einer stundenlangen Odyssee ausarten, weil Anschlüsse nicht erreicht bzw. abgewartet werden.

Die Idee in dem kleinen Saarland den ÖPNV auf mehr als 10 Anbieter zu verteilen ist offensichtlich nicht von Erfolg gekrönt.

Eine intelligente Lösung wäre zu erwarten, wenn unsere verantwortlichen Politiker und Verwaltungsangestellten im Verkehrsministerium den ÖPNV selbst nutzen würden.

 

Franz-Rudolf Herrmann Aschbach

zurück